• Home
  • Blog
  • Können wir Alkohol trinken und doch Gewicht abnehmen?

Können wir Alkohol trinken und doch Gewicht abnehmen?

Kelly Bryant, Übersetzung von Coach Johanna

Es ist kein Geheimnis, dass Urlaub und Feiertage viele dazu verleiten, mehr zu trinken — vielleicht sogar zu viel. Einer Studie zufolge haben 50% aller Studienteilnehmer schon einmal erlebt, wie ein Kollege auf einer Firmenfeier unangenehm viele persönliche Informationen preis gab und 60% haben schon einmal erlebt, wie sich ein Familienmitglied nach dem Trinken von Alkohol unangemessen verhielt. Außerdem gibt es an Feiertagen eine höhere Rate an Menschen, die im alkoholisierten Zustand Auto fahren oder sich auf andere Weise unverantwortlich verhalten. Dennoch heißt das nicht, dass Alkohol grundsätzlich verteufelt werden muss. Wie der Psychologe Dr. John M. Grohol im Forbes-Magazine erwähnt, “wenn wir ihn in Maßen genießen [nein, nicht die auf Maß auf dem Oktoberfest ist gemeint], kann Alkohol ein positiver Bestandteil gemütlichen Beisammenseins an den Feiertagen sein. Er kann dabei helfen, sich zu entspannen und für viele auch Stress zu reduzieren.” In begrenztem Ausmaß kann er potentiell sogar gut für das Herz sein. Für alle aber, die versuchen über die Feiertage schlank zu bleiben, lautet die große Frage: Ist Alkohol trinken und Gewicht abnehmen unter einen Hut zu bringen?

Achte auf die Kalorien

Alkohol hat Kalorien wie andere Makronährstoffe auch. Sieben Kalorien pro Gramm sind es bei Alkohol. Zum Vergleich: Kohlenhydrate und Proteine haben 4 Kalorien pro Gramm und Fett hat 9 Kalorien pro Gramm. Das heißt, dass Alkohol im Vergleich zu anderen Makronährstoffen eine ziemlich hohe Kaloriendichte hat. Darüber hinaus trägt Alkohol nicht wie Fette, Proteine oder Kohlenhydrate zu einer ausgewogenen Ernährung bei. Deshalb spricht man auch von “leeren Kalorien”, die der Alkohol dem Körper zusteuert: Alkohol liefert Kalorien, macht dabei aber in keiner Weise satt. Heißt das nun, dass wir nie wieder ein Glas Wein trinken dürfen? Natürlich nicht! Bevor wir dem Genuss frönen, ist es allerdings wichtig, diese Kalorien in unser täglichen Kalorienbudget mit einzuberechnen. Wenn wir voraus planen, gibt es keinen Grund, dass ein oder zwei Gläser unsere Abnehmreise zum Scheitern bringen könnten.

Kenne die wahren Portionsgrößen

Falls du dich doch dazu entschließt, Alkohol zu trinken, ist es wichtig, dass du einen genauen Überblick darüber behältst, wie viele Kalorien du konsumierst. Hier haben wir eine Liste der gängigen Getränkegrößen und ihre Kalorienangaben aufgelistet: 1 Pils (0.3l): 126 kcal 1 Helles Bier (0,5l): 195 kcal 1 Weizenbier (0,5l): 190 kcal 1 Kölsch (0,2l): 106 kcal 1 Glas Wein (0,1l Achtung! Das ist ein kleines Glas Wein): 75-100 kcal 1 Schnaps/Likör (0,02l): ca. 50 kcal Falls du Cocktails oder Longdrinks trinkst, können die Mischgetränke einiges an weiteren Kalorien hinzuschmuggeln. Mische deine Getränke am besten mit Wasser. Mit Fruchtsäften, Cola oder Sirups werden deine Getränke sehr zucker- und kalorienhaltig.

Mäßige deinen Konsum

Der einfachste Weg, weniger Kalorien beim Trinken zu konsumieren ist natürlich weniger zu trinken. Das kannst du auf verschiedene Art und Weisen machen: – Trinke weniger häufig: Du kannst weiterhin die gleiche Menge trinken wie vor deiner Reise zu einem gesunden und ausgewogenen Lebensstil (vorausgesetzt, du warst weder selbst- noch fremdgefährdend), mache es einfach weniger häufig. Versuche jede Woche eine Trinkanlass pro Woche mehr wegzulassen, solange, bis du täglich dein Kalorienbudget einhalten kannst. – Trinke bei jedem Anlass weniger: Wenn du weiterhin jeden Freitag bei einer Feierabend-Happy-Hour abschalten möchtest, ist das ok. Beginne damit, jede Woche einen Drink weniger zu trinken, bis du bei einem einzigen Drink angekommen bist. – Tausche kalorienhaltige Getränke durch weniger kalorienreiche aus: Falls die beiden oben genannten Vorschläge nichts für dich sind, versuche einmal Cocktails mit Weinschorlen auszutauschen oder normales Bier durch leichtes Bier zu ersetzen. Durch solche Veränderungen kannst du über 100kcal pro Getränk einsparen. Das waren ein paar Tipps, wie du deinen Alkoholkonsum über die Feiertage im Rahmen halten kannst. Und denke daran: Wenn du es einmal ein bisschen übertreibst, ist das kein Weltuntergang. Du hast schon viel auf dieser Abnehmreise geleistet und verdienst ein bisschen Feiertagsstimmung. Stelle sicher, dass du weiterhin alles loggst und Spaß hast – aber nicht zu viel 😉 !