• Home
  • Blog
  • Was macht Noom Coaches die besten auf ihrem Gebiet?

Was macht Noom Coaches die besten auf ihrem Gebiet?

Andreas Michaelides, PhD Director of Psychology, Übersetzung von Coach Johanna

Dr. Andreas Michaelides hat einen PhD in Klinischer Psychologie leitet das Noom-Team der Lifestyle Coaches. Die Coaches arbeiten mit den Endnutzern mittels Nooms Gesundheits & Fitness App zusammen, um durch Verhaltensveränderung Gesundheitesziele zu fördern, die sich um Gewichtsabnahme, Diabetes-Management und mehr drehen.

Im Bereich der Gesundheitsvorsorge gibt es viele Arten von “Coaches”, von Sozialarbeitern über persönliche Trainer bis hin zu Ernährungsberatern. Zwar gibt es eine Vielzahl von Fachfrauen und -Männern, die sich als Coach der einen oder anderen Art bezeichnen, jedoch erfordert es eine besondere Konstellation an Talenten um unsere Teilnehmer durch so große Verhaltensänderungsprozesse zu begleiten, wie sie bei chronischen Erkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes und Übergewicht eine Rolle spielen.

Es war keine leichte Aufgabe Coaches mit der perfekten Kombination an Qualifikationen zu finden, aber wir sind sehr stolz auf das Team, das wir gebildet haben. Unsere Teilnehmer sind deutlich erfolgreicher, wenn ein Coaching-Team zu einem Noom-Gesundesgewichtsprogramm hinzugefügt wird.

Wie kommt es, dass Coaches so einen deutlichen Unterschied machen? Zunächst einmal sind Coaches da, um zu motivieren. Die stärkste Eigenschaft eines Coaches sollte Empathie sein. Coaches müssen die schwierigen Übergänge verstehen können, die viele Teilnehmer durchleben, und ihren Coaching-Stil an die spezifische Situation des jeweiligen Teilnehmers anpassen. Coaches müssen mit den Teilnehmern zusammenarbeiten um klare, handfeste Ziele zu setzen, die für den jeweiligen Teilnehmer realistisch sind. Sie müssen gut kommunizieren und in der Lage sein, die Teilnehmer darin zu unterstützen, auch in schwierigen Phasen voran zu kommen. Diese individuellen Bedürfnisse zu verstehen und sich ihnen anzupassen, macht einen Großteil eines guten Coaches aus. Darüber hinaus ist Vielseitigkeit gefragt. Wir können niemals genau vorhersagen, was ein Teilnehmer braucht und es ist wichtig, dass jeder Teilnehmer eine Erfahrung macht, die seiner oder ihrer entsprechenden Alltagsrealität angepasst ist. Das Leben einer Alleinerziehenden Mutter mit Prädiabetes ist different von dem eines älteren Patienten mit Herzinsuffizienz.

Unser Fachgebiet ist es, diese besonderen Eigenschaften zu nutzen und in eine digitale Praxis zu übersetzen. Schriftliche Kommunikationsfertigkeiten werden bei virtueller Interaktion sehr wichtig. Die Kommunikation über Textnachrichten muss klar und prägnant sein. Die Nachrichten der Coaches müssen Gefühle ausdrücken können und sogar nonverbale Hinweise vermitteln, die bei einer direkten Interaktion von Person zu Person offensichtlich sind.

Noom-Coaches müssen auch in der Lage sein Vertrauen aufzubauen und das virtuell. Was nicht immer einfach ist, wenn der Klient das Gesicht des Coaches nicht sehen kann. Neben der Fähigkeit, mit Teilnehmern zu interagieren, ist die Fähigkeit zur Teamarbeit eine besondere Stärke des Noom-Teams. Die Coaches treffen sich täglich um Verbesserungen zu diskutieren und Veränderungsmöglichkeiten zu sammeln. Die Erlebnisse eines Coaches sind nie exakt die gleichen, wie die eines anderen, und es hat sich erwiesen, dass die Möglichkeit von- und miteinander zu lernen von unschätzbarem Wert ist. Coaches treffen sich nicht nur untereinander, sondern nehmen auch zwei Mal pro Woche klinische Supervision wahr um jeglich klinische Themen zu besprechen.

Bist du neugierig geworden? Lege heute noch los und nimm deine Gesundheit endlich in die Hand. Hier geht’s zur Anmeldung!