• Home
  • Blog
  • Der entscheidende Moment und die Motivation: Nathalie und Elke

Der entscheidende Moment und die Motivation: Nathalie und Elke

Erfahrungsberichte unserer Noomer

Diesen Monat stellen sich Nathalie und Elke vor, berichten von ihren Erfahrungen in den letzten Monaten mit Noom und beantworten folgende Fragen:

Was war der entscheidende Moment für dich deine Gewohnheiten zu verändern?

Nathalie: Das war ein schleichender Prozess. Als es mir gesundheitlich immer schlechter ging, ich Herzrhythmusstörungen hatte und schnaufte, wenn ich abends in die obere Etage lief, machte ich mir immer öfter Gedanken, wie es weitergehen sollte. Ich habe beruflich viel mit Schlaganfallpatienten zu tun und befand mich plötzlich mitten in der Risikogruppe. Das machte mir große Sorgen. Andererseits hatte ich schon viel ausprobiert: Low Carb, Intervallfasten, ein anderes berühmtes Abnehmprogramm mit zwei Buchstaben 😉 – aber letztlich bin ich eine Meisterin des Selbstbetrugs und konnte alle Ansätze so auslegen, dass ich es möglichst bequem hatte 😀 Nachdem ich das Buch “Fettlogik überwinden“ gelesen und mich auf Instagram inspirieren ließ, fiel die Wahl auf Noom: Kaloriendefizit und Gruppenaktivitäten, dazu engmaschige Betreuung durch Euch Coaches.

Elke: Vor knapp einem Jahr wollte ich den Plattenweg in meinen Garten abfegen. Nach kürzester Zeit war ich völlig außer Atem und musste eine Pause machen und nach Luft schnappen und nach zwei – drei ähnlichen Versuchen habe ich mir gesagt, “jetzt reicht es. Jetzt ist es so weit, ich muss, nein ich will etwas ändern“. Ich wog zu der Zeit 125,00 kg, hatte starke Knieschmerzen und habe, wann möglich jede Treppe gemieden. Erholung war, Sofa und Beine hoch. Belohnung waren Softdrinks und Süßigkeiten und anderes….Von Noom und den sehr guten Abnehmmöglichkeiten hatte ich von einem Arbeitskollegen gehört, vielmehr besonders gesehen. Also abonnierte ich die App, gab meine Daten ein und ab da lebte ich Tag für Tag mit Noom. Ganz ehrlich am Anfang habe ich immer gedacht, beim Messen und Wiegen meiner gesunden Lebensmittel: … “und wovon soll ich satt werden?” Das hörte aber nach kurzer Zeit auf, der Körper stellte sich um und der Ehrgeiz war geweckt. Das disziplinierte tägliche Arbeiten mit der App, der Austausch mit der Gruppe und die deutlichen Gewichtsverluste, die Denkanstöße des Gruppencoaches, und die individuelle Betreuung durch den persönlichen Coach habe mich von Woche zu Woche mehr bzw. wieder motiviert. Auf diese Weise habe ich in ca.5-6 Monaten 25,00 kg abgenommen, meinen Lebensstil komplett umgewandelt und ganz nebenbei sehr viel Lebensqualität dazu gewonnen.

Nathalie
Was hat dich motiviert dran zu bleiben, wenn du das Gefühl hattest auf deiner Noom-Reise nicht weiterzukommen?

Nathalie: Gerade befinde ich mich auch auf einem Plateau, weiß aber rein von der Logik her, dass es ja irgendwann weitergehen muss. Falls nicht, habe ich wohl nicht ordentlich geloggt. Aufgeben ist keine Option, also hilft nur durchhalten, weitermachen und sich über die bisherigen Ergebnisse freuen. Ich gucke in solchen Situationen auch gerne Fotos von Februar und März an.

Elke: Es gab auch eine sehr lange Phase, wo ich nichts abgenommen habe. Aber durch die Gruppe und die Erfahrungen der anderen wusste ich, dass das irgendwann kommt und am “Ball” bleiben wichtig ist. Dann geht es irgendwann weiter. Auch “schlechte” Tage, Ausrutscher in alte Verhaltensmuster können vorkommen, aber solange es die Ausnahme bleibt, ist es Ok sagt Noom, sagt die Gruppe und sagen die Leader.

Überhaupt spielt die Selbstfürsorge eine wesentliche Rolle. Ich – für MICH – ist für mich ein Lebensleitsatz geworden. Ich kaufe gesunde Lebensmittel für mich, bewege mich viel und gerne für mich, pflege und regeneriere mich, versuche genug zu schlafen und regelmäßig wieder Energie aufzutanken, für mich. Natürlich gibt es auch manche schwierige Phase zwischendurch, aber da kommt die Noom-Unterstützung zum Tragen. Heute habe ich 30,00 kg mit Noom abgenommen und bin gesund und schmerzfrei und voll beweglich und nehme gerne die Treppen und schmunzel zumindest innerlich, vor Freude. Habe eigentlich mein Ziel erreicht, nach vielen Jahren unter 100 kg zu kommen, wiege jetzt 95,00 kg bin aber hochmotiviert ganz entspannt die nächsten 5 kg anzugehen. Mit Noom braucht man ein bisschen Disziplin, absolute Ehrlichkeit und Vertrauen zu sich selbst, dann kann alles gelingen …

Elke