• Home
  • Blog
  • Wie wir mit Weihnachststress umgehen können

Wie wir mit Weihnachststress umgehen können

Die kommenden Feiertage sind eine der schönsten Zeiten im Jahr. Die Familie versammelt sich, man trifft sich mit Freunden und genießt die Jahreszeit. Zu diesen Höhen kann es aber auch Tiefen geben, die einen überfordern und die Energie rauben. Heutzutage gehört Stress leider zu den Feiertagen dazu. Das bedeute aber nicht, dass wir nicht besser damit umgehen können. Um euch auf die Feiertage besser vorzubereiten, haben wir sieben Strategien aufgelistet, die deinen Stress reduzieren und dir eine tolle Zeit mit deinen Liebsten ermöglichen.

1. Iss, Trink und Sei Fröhlich

Zu den Feiertagen gehören viele Weihnachtsfeiern dazu, wo es reichlich Essen und Alkohol gibt. Dabei kann es ganz leicht passieren, dass du dich auf Champagner und/oder die Plätzchen zu stürzt. Vergiss aber nicht, dass du am nächsten Morgen einen fiesen Kater haben könntest und bestimmtes Essen und bestimmte Getränke deine Stimmung beeinflussen. Alkohol kann depressiv machen und obwohl es vielleicht im ersten Momentnicht so wirkt, kann erl auch Stress verursachen.  Wenn wir uns nun auch, das Naschen genauer ansehen, kann das zuckerreiche Essen energiearm sein und die Stimmung verschlechtern. Denk dran keine Mahlzeiten zu überspringen, da dies dann zu Essattacken führen kann. Das Allerwichtigste ist jedoch, dass du nett und milde mit dir selbst bist. Wenn es vorkommt, du mehr isst als üblich, ist das aber auch vollkommen in Ordnung- denn die Feiertage sind ja eine Zeit zum Feiern. .

2. Es ist die schönste Zeit im Jahr… Gewissermaßen

Während die Feiertage die schönste Zeit im Jahr sein sollen, ist es normal, dass du dich manchmal mehr wie der Grinch fühlst. Diese magische Jahreszeit lässt unsere Herausforderungen  leider nicht verschwinden – Im Gegenteil, sie kann diese verstärken. Es ist wichtig, seine Erwartungen für die Weihnachtszeit nicht zu hoch zu setzen. Die Feiertage können nicht immer wie eine Postkarte aussehen und das ist auch in Ordnung. Denn es sind die kleinen Dinge, die unsere Weihnachtszeit so besonders machen.

3. Setze Dir ein Ziel, was du dir von der Weihnachtszeit erwartest

Bestimme genau, was du von der Weihnachtszeit erwartest – Und setze es um. Wenn du Zeit mit deinen Liebsten verbringen möchtest, dann plane genug Zeit ein. Wenn du eine stressfreie Woche ohne Arbeit brauchst, dann nimm dir Zeit für dich. Egal, was du von der Weihnachtszeit erwartest, es ist in Ordnung. – Sei bereit auch mal Nein zu sagen und tue das Beste nur für dich.

4.Niemand ist Superman oder Superwoman

Stress ist it in der Weihnachtszeit so weit verbreitet, da alle versuchen mehr zu machen als sie können. Mahlzeiten vorbereiten, Weihnachtsfeiern besuchen, Geschenke kaufen und Reisen sind vergleichbar mit Arbeit, Kindern und anderen Verpflichtungen. Versuche im Rahmen zu bleiben und behalte im Kopf, dass du nicht alles auf einmal kannst. Entscheide dich für das, was am wichtigsten für DICHist.

5. Regeln sind da, um gebrochen zu werden

Es kann auch ein toller Momentfür eine Veränderung sein, falls du jede Weihnachtszeit überfordert und gestresst bist. Analysieredeine alten Weihnachtstraditionen und traue dich an etwas Neues. Wenn deine Familie jedes Jahr teure Geschenke kauft , versuche eine neue Tradition einzuführen, wie zum Beispiel Geschenke mit Bedeutung zu kaufen. Wenn du immer der Gastgeber für deine Familie bist, dann schlage vor, dass jemand anderes dies dieses Jahr übernimmt. Wir schätzen unsere Traditionen aus einem Grund – Das heißt aber nicht, dass keine Neuen hinzugefügt werden können.

6. Sei Dankbar

In den Feiertagen geht es darum, dankbar zu sein. Anstelle sich auf das Negative zu konzentrieren, wie das Einkaufen in der letzten Minute, teure Geschenke oder hektische Reisepläne, lege deinen Fokus auf das Gute in deinem Leben. Es kann ein neuer Job sein, Zeit mit deinem besten Freund oder deiner beste Freundin, oder etwas simples, wie ein schöner Tag für dich. All dies ist es wert dankbar für zu sein. Wenn du Dankbarkeit deinen Nächsten zeigst, wird dies jene glücklich machen, aber auch jegliche gesunde und positive Effekte für dich mitbringen.

7. Halte die Augen für PHB offen (Post Holiday Blues – Weihnachtsdepression nach den   Feiertagen)

Trotz Stress sind die Feiertage eine unvergessliche Zeit. Nachdem alles vorbei ist und wir zurück zu unserer alten Routine zurückkehren werden mir auch manchmal sehr traurig machen. Nimm dir einen Tag nach der Weihnachtszeit frei und schätze die tolle Zeit, die du hattest. Schließlich gibt es noch immer nächstes Jahr