Dips und Aufstriche

Einige von euch suchen nach einem gesunden und abwechslungsreichen Ersatz für die tägliche Scheibe Wurst oder Käse auf dem Brot. Oder wollen leckere Dips für Gemüsesticks – als perfekten Snack für zwischendurch! Wir teilen heute mit euch diese 10 leckeren, gesunden und herzhaften Rezeptideen und am Ende auch eine süße Dattelpaste!

Viel Spaß beim Ausprobieren und Experimentieren.

Hummus

Hummus wird aus Kichererbsen hergestellt. Wie ihr wisst haben es Hülsenfrüchte wirklich in sich und liefern Vitamin A, B1, B2, B6 und E und enthalten Magnesium, Eisen und Zink.

Mit Radieschen, Gurke etc kann man Hummus super kombinieren – pur zum Dippen oder auf das Brot.

  • 1 Dose Kichererbsen (400 – 500 g)
  • 2 EL Sesampaste (Tahina)
  • Zitronensaft von 2 – 3 Zitronen
  • 4  Knoblauchzehen, durchgepresst
  • 2 EL  Kreuzkümmelpulver (Cumin), evtl. mehr
  • 1 scharfe, getrocknete und fein gehackte Chilischote
  • 1 EL Currypulver, etwas Salz und Pfeffer, weißer   
  • Neutrales Öl, (geschmacksneutral, nichts bitteres)
  • evtl.  Paprikapulver, rosenscharf
  • evtl. Petersilie, zur Deko

Zunächst die Kichererbsen abseihen. Die Flüssigkeit (Aquafaba) auffangen denn die brauchst du nachher. Die Kichererbsen dann mit Tahini, Knoblauch, etwas vom Zitronensaft, Chilischote, Curry, etwas Salz und 2 EL Cumin in den Mixer geben. Zunächst ein Glas der aufgefangenen Kichererbsenflüssigkeit und ca. 3 EL Öl dazugeben und mixen. Es sollte eine cremige Konsistenz erreicht werden. (Wenn nötig, ein wenig mehr von der Kichererbsenflüssigkeit dazugeben). Mit weißem Pfeffer, Salz, Cumin und Zitronensaft abschmecken.
Mit Klarsichtfolie abdecken und mind. 2 Stunden ruhen lassen. Beim Servieren gerne mit Petersilie
Dekorieren und evtl. etwas Paprika mit Öl auf den Hummus träufeln.

Möhren-Linsen-Creme

  • 1 Zwiebel
  • 250 g Möhren
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Korianderpulver
  • 300 ml Hühnerbrühe
  • 100 g rote Linsen
  • 1/4 TL Harissa
  • Saft von 1 Orange
  • etwas Salz
  • Petersilie zum Bestreuen (bei Bedarf)

Die Zwiebel würfeln und die Möhren in Scheiben schneiden. Zwiebel im heißen Öl glasig dünsten, Möhren kurz mitdünsten. Mit Salz und Korianderpulver würzen, mit Brühe ablöschen. Zugedeckt 20 Min. köcheln lassen.

Anschließend die Linsen, Harissa und Orangensaft zu den Möhren geben und 15 Min. garen. Abkühlen lassen, eventuell nochmals abschmecken, pürieren. Zum Schluss mit Petersilie bestreuen.

Ajvar

Ajvar ist eine pikante Würzpaste, die vom Balkan stammt und inzwischen alle südosteuropäischen Länder erobert hat. Dort würzt das rote Mus viele Speisen und wird als Dip oder Brotaufstrich verwendet.

In Westeuropa findet man Ajvar vor allem in türkischen Lebensmittelgeschäften und Imbissen, und in unterschiedlichen Schärfegraden. In der ursprünglichen Version bestand Ajvar hauptsächlich aus roten Paprikaschoten. Diese wurden entkernt, geschält, angeröstet und anschließend so lange in heißem Öl gegart, bis ein Mus entstand. Heutzutage werden auch Auberginen benutzt. Es schmeckt super mit Feta kombiniert!

Gurken-Frischkäse

500 g griechischen Joghurt und etwas Salz verrühren. In ein mit Küchenpapier ausgelegtes Sieb füllen und über Nacht im Kühlschrank abtropfen lassen. Am nächsten Tag 1 Gurke schälen und grob reiben und ausdrücken. Unter den abgetropften Joghurt (Frischkäse) heben. Mit Pfeffer würzen.

Tzatziki

  • 500 g Joghurt, griechischer
  • 1 Salatgurke
  • 4 Zehen Knoblauch

Den Joghurt gut durchrühren, Salatgurke schälen und grob raspeln (oder in feine Julienne schneiden). Anschließend Gurke einsalzen und warten, bis sich der Gurkensaft absetzt.
Knoblauchzehen schälen und in den Joghurt pressen. Die Gurke in ein sauberes Tuch geben und den Saft abpressen. Die trockene Gurke in den Joghurt geben und unterrühren. Etwas durchziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Paprika-Frischkäse-Dip

  • 3 x Frischkäse natur
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 rote Paprika
  • Salz, Pfeffer, Knoblauch

Gemüse ganz fein schnippeln und alle Zutaten miteinander mischen und ziehen lassen. Schmeckt auch wunderbar mit einem Bund Radieschen statt Paprika.
Tipp: Wer es gerne etwas schärfer mag, kann noch zerkleinerte Pepperoni mit rein schneiden (ganz ganz klein)

Orientalischer Dattel-Dip mit Pfiff

  • 75 g Datteln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2-3 Stiele frische Petersilie (oder gefroren)
  • 100 g Frischkäse ( fettarm)
  • 100 g Schmand
  • 1 TL Harissa Paste – alternativ Chili und etwas Tomatenmark
  • 1 TL Currypulver

Die Datteln mit dem Knoblauch in einen Mixer geben (oder von Hand) und zerkleinern bis es nur noch sehr kleine Stückchen sind. 
Nun die restlichen Zutaten hinzugeben und alles gut vermengen.
Wenn nötig mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit fein gehackter Petersilie dekorieren.

Mediterraner Käseaufstrich

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 200 g Weichkäse in Lake, z.B. Feta, Hirtenkäse, in Stücken
  • 200 g Frischkäse
  • 1/4 TL Salz
  • 1 Prise Cayenne-Pfeffer


Knoblauchzehe und Petersilie klein hacken. Weichkäse zerdrücken und zugeben. Frischkäse, Salz und Cayenne-Pfeffer dazugeben und abschmecken. Als Dip oder Brotaufstrich servieren.

Guacamole – Dip

  • 2 reife Avocados
  • 2 Tomaten, sehr fein gewürfelt
  • ½ Zitrone, ausgepresst
  • 2 Knoblauchzehen, durchgepresst oder sehr fein gehackt
  • 1 EL Naturjoghurt
  • Salz und Pfeffer, schwarz

Die Avocados halbieren. Mit einem Löffel das Fruchtfleisch herauslösen und mit einer Gabel zu feinem Mus zerdrücken. Die Tomatenwürfel, den Zitronensaft, den Knoblauch und den Joghurt dazugeben und alles miteinander verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Brokkomole-Dip

Eine tolle Alternative zur Guacamole: Brokkoli dünsten und abtropfen lassen, mit Zitronensaft, Kreuzkümmel, gehacktem Knoblauch, etwas Chilli und Zwiebelwürfeln pürieren, gewürfelte Tomaten unterheben und abschmecken.

Dattelpaste

  • 300 g. weiche, saftige Medjool Datteln
  • ein bisschen frischer Zitronensaft
  • Wasser (nach Belieben)

Entsteinte Datteln mit ein wenig frischem Zitronensaft und einem kleinen Schluck Wasser in den Mixer  zu einer feinen Paste verarbeiten. In einem Schraubglas im Kühlschrank hält sich die Paste einige Wochen.
Beachte: Bei weniger saftigen Datteln diese 1-2 Std einweichen und das Einweichwasser für das Mixen aufheben
Tipp: Mit etwas Kakaopulver erhältst du einem leckeren schokoladigen Brotaufstrich!

Rote-Beete-Dip

Wenn ihr auf die Überschrift zum Rote Beete Dip klickt, bekommt ihr auch hierzu noch eine Inspiration.