• Home
  • Blog
  • Lerne deine Noom Coaches kennen

Lerne deine Noom Coaches kennen

Teil 2

Nachdem ihr nun schon die deutschen Coaches aus dem “Süden” kennenlernen durftet geht es nun gleich weiter in den Westen Deutschlands. Wir wollten dieses Mal wissen, was unsere Coaches gerne am Wochenende machen. Soviel sei schon mal gesagt, dass es kulinarisch wird und auch so einiges an Bewegung dabei ist. Aber am besten lest ihr selbst.

Vorhang auf für unsere Coaches aus dem Westen Deutschlands. 

Was macht ihr am liebsten an Wochenenden?
Coach Sabine, liebt es, sich mit ihren Schwestern in der Stadt zu treffen, was essen zu gehen, vielleicht noch ein Eis mit den Kindern und einfach Bummeln. Oder sich zum Sushi essen verabreden. 

Ähnlich geht es Coach Luise J. denn sie findet die vielen kleinen Cafés in Köln richtig toll, (hier besonders im Belgischen Viertel oder im Agnesviertel), am Grüngürtel mit Picknickdecke das bunte Treiben zu beobachten oder bei Wind und Wetter in den Stadtwald gehen. Für die Kinder ist der Tiergarten im Stadtteil Lindenthal (kostenfrei) unschlagbar gut mit seinen Rehen, Ziegen, Schafen und Eseln. Coach David mag es sportlich und geht gerne wandern, im Siebengebirge. Oder er macht eine Fahrradtour von der Rechten Rheinseite herüber zum Gelände der früheren Bundesgartenschau (jetzt Freizeitpark Rheinaue). Coach Melina ist ebenso gerne am Rad unterwegs. Am liebsten eine Radtour direkt am Rhein oder durch die Weinberge sind immer mein Lieblingswochenende, einfach die traumhafte Natur genießen. An ganz durchgeplanten Tagen gibt es auch mal eine Schifffahrt zur Loreley und eine der vielen Burgen.

Coach Jana teilt die Burgleidenschaft mit Coach Melina, denn sie geniest den traumhaften Blick auf die Burg und liebt es dabei die  Füße im Wasser abzukühlen. Sie macht auch gerne mal einen Tagesausflug nach Köln oder Düsseldorf oder auch mal nach Holland.

Coach Simone ist wie ihre Kollegen gerne in der Natur unterwegs. Sie plant am liebsten einen kleinen Ausflug in die Natur komplett mit einem Picknick im Rucksack und am besten ist es mit ihren Kindern und ihrem Hund.

Das Wochenende dient Coach Wibke vor allem zum Entspannen. Sie ist gerne in der Nähe von rauschenden (Fluss/Bach) oder stillen Gewässern (Seen/Baggerseen) von Wiese und Wald umgeben, da kann man schön wandern und wenn man Glück hat auch ein paar Walderdbeeren entdecken. Sich dann auf eine weiche, saftig-grüne Waldwiese/Lichtung zulegen und den Geräuschen der Natur zuzuhören, das genießt sie sehr.

Auch Coach Malaica treibt es raus ins Grüne  (Braune oder Weiße), ans Blaue bei Wind und Wetter. Besonders gerne im Sommer, in den Wald oder an den See. Am allerliebsten aber Ausreiten, Pferde und Natur, das kann für sie nicht übertroffen werden. Im Odenwald gibt es wirklich wunderschöne Wege, für sie darf es gerne aber auch vom Weg abgehen. 

Da wurden nun schon so einige sportliche Aktivitäten beschrieben. Aber

Was machen unsere Coaches aus dem Westen um sich mal so richtig auszupowern? 


Coach Luise J und Coach David haben da eine ähnliche Vorstellung. Beide gehen gerne mit Freunden oder Familie Radfahren am Rhein entlang, Wandertouren in der Eifel oder im Bergischen Land. Manchmal erwischt man sie auch im Stadtwald joggen oder lässt die Kinder auf den vielen Wiesen Fußball spielen.

Coach Simone, liebt es Trail Running zu gehen, aber wenn das nicht geht dann läuft sie  in ihrer Nachbarschaft. Das am liebsten am Abend, wenn die Sonne gerade am Untergehen ist. Ähnlich geht es Coach Wibke, am liebsten läuft sie lange Strecken in der Natur und entdeckt dabei neue Wege. Sie probiert oft auch einen Weg aus, den sie noch nicht kennt. Denn Abwechslung ist ihr wichtig und sie mag es, wenn es schön hügelig ist, jedoch dazwischen auch etwas flacher und am Ende muss es immer eine schöne Aussicht geben ” auf die ich mich freuen kann.”

Auch für Coach Melina geht das Auspowern am besten  bei den langen Wanderungen zu den Burgen und Schlössern, meist bergauf oder auch den tollen Rheinsteig, der schon ganz schön herausfordernd ist

Für Coach Jana ist gern auf ihren Inlinern oder auch mit dem Fahrrad unterwegs. Wenn es raus aus der Stadt geht dann gern zum, Wandern oder um sich durch den Kletterwald hangeln. Sie sagt das “macht super viel Spaß und ist ein tolles Work-out!”

Coach Sabine mag als Sport zum Auspowern gern ein ausgiebiges Krafttraining. Das ist und war schon immer ihre erste Wahl.