Vitamin D

Gesundheitliche Vorteile und wie man einen Mangel verhindern kann

Alesja Rogers, MS

Die Tage sind jetzt so lange wie nie im Jahr. Die Sonne scheint oft, meistens, oder halt zumindest mehr als das restliche Jahr. Daher wird es nun Zeit euch einen Superstar vorzustellen.

Vitamin D3, Vitamin D, Cholecalciferol oder einfach gesagt, das Sonnenvitamin: Egal wie du es nennen möchtest, wenn du gesund und fit bleiben willst, ist dieses Vitamin eines der wichtigsten Nährstoffe für deinen Körper. Was leistet dieses Vitamin und was kannst du tun, um einen Mangel zu verhindern?

Im Herbst und Winter, wenn die Tage kürzer sind und die Sonne kaum zum Vorschein kommt, merkt man oft wie negativ sich dies auf unsere Laune und Gesundheit auswirkt. Eines der Gründe dafür kann der Mangel an Vitamin D sein. 

Dieses Vitamin hat zwischen den Vitaminen einen besonderen Status; dein Körper produziert dieses über Sonnenstrahlen auf deiner Haut (UVB-Strahlen). Tatsächlich – Überraschung – ist Vitamin D sogar ein Prohormon, oder eine Substanz, die dein Körper in ein Hormon und kein Vitamin, umwandelt. Du kannst Vitamin D auch durch deine Nahrung aufnehmen, auf diesem Weg wirst du allerdings nicht genug absorbieren können, um einen Mangel verhindern zu können.

Die 8 Vitamin-D-reichsten Lebensmittel
  • Fettreicher Fisch (z.B.: Kabeljau, Thunfisch, Makrele und Lachs)
  • Leber.
  • Austern.
  • Butter, Milch, Eier.
  • Sprossen und Löwenzahn.
  • Steinpilze und Shiitake Pilze.
  • Haferflocken.
  • Süßkartoffeln.

Das Sonnenvitamin reguliert deinen Kalzium- und Phosphat-Stoffwechsel, was für deine Knochenstruktur wichtig ist. Außerdem beteiligt es sich an einer Vielfalt metabolischer Prozesse im Körper und kann beim Muskelaufbau helfen. Vitamin D wird hauptsächlich in Muskeln und Fett gelagert; kleine Mengen findet man aber auch in der Leber wieder.

Glücklicherweise ist die Speicherkapazität relativ hoch und so kann dein Körper im Winter davon schöpfen. 
Was kannst du tun, um deinen Körper mit ausreichend von diesem wertvollen Vitamin zu versorgen?

Geh raus und genieße die Sonne, wenigstens drei bis vier Mal die Woche, jeweils mindestens 15 Minuten. Im Frühling und Sommer sind Spaziergänge besonders gut geeignet. Die frische Luft, Vitamin D und Bewegung können wahre Wunder bewirken!