• Home
  • Blog
  • Gelassenheit und Ruhe finden in schwierigen Zeiten

Gelassenheit und Ruhe finden in schwierigen Zeiten

Autorin: Gabriele Löffler, Psychologin, MA / Health Coach (WellCoaches Inc.)

Die dunkle Jahreszeit & Corona stellen momentan eine Herausforderung für viele Noomer dar. Damit seid ihr nicht alleine. Einige Menschen spüren momentan mehr Unruhe, Sorgen oder Angst. Andere spüren den Stress eher auf der physischen Ebene, schlafen schlecht oder kommen einfach nicht von dem Sofa hoch. Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, bewusst und aktiv für die eigene Gelassenheit und Ruhe zu sorgen.

Wo entsteht Gelassenheit im Gehirn? (#noomnerds)

1 = Angst, Unruhe, Stress 

2 = Gelassenheit bedeutet, Abstand nehmen zu können und Alternativen zu finden

Die gute Nachricht ☺
Gelassenheit und Ruhe sind mit dem Umschalten vom limbischen System zum Neocortex von dir  trainierbar und aktiv beeinflussbar. 

Und wie kann ich lernen & üben, Belastendes loszulassen? 

Die beste Strategie ist, ein Werkzeug oder eine Aktivität zu finden, das zu dir passt und mit dem du dich wohlfühlst. Alltagstaugliche Releasing-Techniken zur Stärkung der emotionalen Balance beinhalten einen Regenbogen an Möglichkeiten, der individuell sehr verschieden ist. Hier findest du ein paar Ideen von uns.

  • Hygge: Finde Gemütlichkeit in der dunklen Jahreszeit.
  • Draußen sein: Auch wenn es bewölkt ist, gönne dir Tageslicht und frische Luft gegen den Herbstblues. Probiere das sog. Waldbaden aus!
  • Kurze intensive Workouts oder Ausdauersport: Nutze die Stresshormone und baue sie ab durch Bewegung. Tanke Glückshormone. Hier findest du ein 10 min Ganzkörper-Workout
  • Bewusst genießen: Nimm die kleinen positiven Dinge auch im Alltags wahr. Lasse deinen Geist im Jetzt ruhen. Zelebriere Mahlzeiten. Übe Selbstfürsorge. Hier findest du eine Anleitung für eine Woche der Achtsamkeit
  • Kreativ sein: Sei spielerisch. Füttere deine Neugier. Mach einmal etwas anderes, z.B. mit Handarbeit, Online-Kursen z.B. im Zeichnen, fotografiere mal wieder, beschäftige dich mit Handwerkeln
  • Etwas Lernen: Füttere deinen Intellekt und frische dein Gehirn auf, z.B. mit kostenlosen Online-Kurse von Universitäten oder bei Youtube. Lerne eine neue Sprache. Lies ein Fachbuch über ein Thema, welches dich interessiert. 
  • Für mehr Ordnung und Klarheit sorgen: Räume auf, entrümple deine Umgebung, sortiere deine Küche neu. “Fege deinen Kopf aus“.