Erfolgsgeschichte Andrea


Heute holen wir Andrea vor den Vorhang. Sie wollte keine Diät. Sie wollte sich nicht einschränken. Aber sie wollte etwas verändern, denn mit ihrem Spiegelbild war sie nicht zufrieden. Was ihr dabei geholfen hat, 14 kg abzunehmen, und wie es sich als „Neugeborene“ anfühlt, könnt ihr hier lesen. ➡️


Was hat dich motiviert/war der ausschlaggebende Moment dich bei Noom anzumelden?

Ich habe in den vergangenen Jahren unzählige verschiedene Diäten und Ernährungsformen ausprobiert. Mehr oder weniger erfolgreich. Eher weniger. Mein Wunsch war nicht, für immer eine Diät zu machen, sondern meine Ernährung so weit zu ändern, dass ich dauerhaft damit leben kann; ohne ständigen Verzicht auf verschiedene Lebensmittel. Ich war gesundheitlich und bewegungstechnisch stark eingeschränkt. Ich war an einem Punkt, an dem ich mich nicht mehr im Spiegel oder auf Bildern sehen konnte und wollte. Dann bin ich auf Noom gestoßen. Genau eine Woche vorher hatte ich mich bei einem anderen Anbieter kostenpflichtig angemeldet und schon gleich, nachdem ich den Ernährungsplan erhalten habe, bemerkt, dass es eine Form von Ernährung wäre, die ich nie im Leben umsetzen konnte und wollte. Über Werbung bin ich auf Noom gestoßen. Nachdem ich die andere Ernährungsform nicht wollte, aber kostenpflichtig abgeschlossen haben, war ich natürlich vorsichtig. Ich habe bei Noom angefragt und man durfte 14 Tage kostenlos ausprobieren. Schnell war mir  aber klar:  DAS ist es, WAS ICH WILL. Noom bietet mir das, was ich umzusetzen kann und für mich nachvollziehbar ist. Keine Diät, kein Verzicht, sondern klare Aufklärung über Ernährung und Ernährungsfallen. Es erklärt die Zusammenhänge mit Bewegung, Stress und Schlaf. Das alles war sofort MEINS. Damit konnte ich mich identifizieren. Ich habe mich angemeldet und bisher keinen Tag bereut.

Welche Vorteile siehst Du für dich im Alltag mit Noom?

Alle erdenklichen Vorteile. Ich habe noch keinen Nachteil gefunden. Die Informationen, Tipps und Anregungen, die ich über Ernährung, Bewegung, Stress und Schlaf erhalte, kann ich in jeden Tagesablauf individuell einbaue. Es gibt kein spezielles Ernährungsprogramm, wofür ich extra kochen und vorbereiten muss.
Wenn ich gerne koche, dann kann ich kochen.
Wenn ich kalt esse, dann esse ich eben kalt.
Wenn ich im Büro bin, Schichten muss, Wochenende ist, bei Freunden eingeladen bin … kann ich das Erlernte anwenden.

Kein “Wenn und Aber”.
Keine Einschränkungen. Im Gegenteil ich habe so viele Möglichkeiten gelernt und wurde zum Umdenken aufgefordert. Dabei steht eine ganze Gruppe hinter mir. Sie ist bereit mich zu motivieren und zu unterstützen ohne, dass es ein “muss” gibt. Wenn, ich mich einmal nicht in der Gruppe einbringen mag ist das aber auch okay. Allerdings ist es schon schön, immer wieder zu hören, dass es den anderen genauso geht und dann wird alles gleich viel leichter.
Ein anderes Erlebnis ist mein persönlicher Coach. Wir erarbeiten gemeinsam kleine, erreichbaren Ziele. Das spornt an. Mein Coach hat noch nie Druck auf mich ausgeübt und trotzdem war ich motiviert, das erarbeitete Ziel zu erreichen. Weil die Ziele machbar formuliert waren, konnte ich sie meist erreichen und mir auf die Schultern klopfen. Wenn, ich es nicht geschafft habe dann haben wir lösungsorientiert miteinander gearbeitet. Dadurch habe ich mich immer gut aufgehoben gefühlt. Ich muss zugeben, am Anfang habe ich mir überlegt, ob da womöglich ein „Computerprogramm“, so eine „Alexa“ mit mir „spricht“. Schnell habe ich aber bemerkt, dass da eine echte Person dahintersteht und das mach das Ganze sehr persönlich.

Was würdest du jemandem sagen der unschlüssig ist sich bei Noom anzumelden?

Probiere es aus! Wenn du dich über die Website anmeldest, hast du 14 Tage kostenlos Zeit Noom kennenzulernen. Und um ehrlich zu sein, denke ich, du wirst genauso begeistert sein wie ich. Ich habe noch nie zuvor so viele logischen Dinge zum Thema Ernährung, Bewegung, Stress und Schlaf gehört. Die Texte sind informativ und zugleich unterhaltsam gemacht. Und schau mich an. Ich habe, ohne auch nur einen einzigen Tag zu hungern und ohne einen Verzicht auf meine kleinen „Sünden“ innerhalb von vier Monaten 16 Kilo abgenommen. Ich konnte seit sechs Monaten mein Gewicht halten und fühl mich wie ein neuer Mensch. Mein ursprüngliches Wunschgewicht habe ich nicht, aber ich bin bei meinem Wohlfühlgewicht. Das fühlt sich an wie neugeboren. Traue dich. Mach den Schritt, denn du kannst dabei nur gewinnen. 

Auf welchen Erfolg / welche Erfolge bist du besonders stolz? 

Auf meine tolle Abnahme von 16 Kilo, auf meine neue Freude an Bewegung und vor allem zu wissen, dass ich mich gesund, ausgewogen und kalorienarm ernähre. Es ist ein ganz neues Lebensgefühl.